1 Jahr gratis Garantieverlängerung
Gratis Versand
Kostenlose Retoure
Kauf auf Rechnung
Fachberatung 0720 303 979 979
0720 303 979 979
Berlin 030/895 496 87
Bremen 0421/619 650 03
Dortmund 0231/950 981 30
Essen 0201/266 744 14
Frankfurt 069/405 622 14
Hamburg 040/431 909 20
Köln 0221/139 308 79
Mannheim 0621/397 458 04
München 089/515 037 33
Neu-Ulm 0731/974 881 0
Nürnberg 0911/274 184 94
Stuttgart 0711/120 943 80
Wiesbaden 0611/988 724 73
Fitnesswissen Mein Konto 17× vor Ort
Service
Produktberatung

0720 303 979 979 (täglich 9:00 - 19:00 Uhr)
oder per Mail info@hammer-fitness.at

Technischer Service

+49 (0)731 974 88-62 (Mo. - Fr. 9:00 - 16:00 Uhr)
oder per Mail service@hammer.de

Finde Antworten in unseren FAQs

Häufig gestellte Fragen

Filter

16 Artikel

16 Artikel

Darum solltest Du ein Ergometer kaufen

Profitiere von den unzähligen Vorzügen regelmäßiger Einheiten auf dem Fahrradergometer. Erlebe unkompliziertes Ausdauertraining und steigere Schritt für Schritt Deine Fitness. Einerseits gelenkschonend, andererseits fordernd zugleich ist ein Ergometer Dein perfekter Begleiter für einen aktiveren Alltag.

Einfach & risikofrei: Wir übernehmen für Dich die Versandkosten. Falls Dir das Ergometer nicht gefallen sollte, kannst Du es innerhalb von 14 Tagen kostenlos an uns zurücksenden und Du bekommst Dein Geld zurückerstattet.

Was ist ein Fahrradergometer?

Ein Ergometer - auch als Trimmrad oder Fahrradergometer bekannt - ist eines der beliebtesten Geräte für den Sport zu Hause. Insbesondere für Anfänger ermöglicht ein Ergometer den perfekten Einstieg ins Ausdauertraining. Ebenso eignet es sich aufgrund der Aktivierung großer Muskelgruppen optimal um fit zu werden und überflüssigen Pfunden den Kampf anzusagen. Fortgeschrittene Sportler können gegen viel Widerstand ihre Kraft steigern oder bei entspannten Fahrten die Regeneration fördern. Das Beste daran: Außer dem Einstellen der Sitzposition und eventuell der Pedale müssen keine weiteren Vorbereitungen getroffen werden. Du steigst auf den Sattel des Fahrradergometers und los geht die Fahrt.

Was ist der Unterschied zwischen Heimtrainer und Ergometer?

Ob zum Aufwärmen oder für das Erreichen gewünschter Fitnesserfolge, mit dem Ergometer trainierst Du extrem zielorientiert. Dieses Alleinstellungsmerkmal hängt mit einer wichtigen Einstellmöglichkeit zusammen, welche das Fahrradergometer deutlich von einfachen Heimtrainern unterscheidet: der Wattfunktion.

  • Wattgenauer Widerstand
    Die Wattzahl steht für den Wert der zu erbringenden Leistung. Der Widerstand kann beim Ergometer drehzahlunabhängig sehr präzise angepasst werden. Einstellungsmöglichkeiten wie Zeit, Distanz, Kalorienverbrauch und Puls gehören hier zur Grundausstattung. Durch die Wattfunktion kannst Du Deine aktuelle Leistungsfähigkeit gut überprüfen und Fortschritte werden sichtbar gemacht. Auch individuell angepasste Trainingsprogramme sind möglich. Dein Training gewinnt somit deutlich an Effektivität. Heimtrainer hingegen bieten Dir diese Vorzüge nicht, da der Widerstand hier manuell gesteuert mit Hilfe spezifischer Bremssysteme drehzahlabhängig angepasst wird.
  • Handhabbarkeit
    Das Ergometer ist wie auch der Heimtrainer sehr einfach zu bedienen. Der intuitive Bewegungsablauf gleicht dem eines typischen Fahrrads. Daher bedarf es keiner weiteren Erklärung. Trainingseinsteiger werden sowohl mit einem Ergometer als auch mit einem Heimtrainer wunderbar zu Recht kommen.

Welche Ergometer Modelle gibt es?

Wie trainierst Du am liebsten? Sitzend, liegend, sportlich oder komfortabel? Beim Ergometertraining hast Du die Qual der Wahl. Folgende Modelle werden unterschieden:

  • Klassische Ergometer
    Möchtest Du beim Heimtraining das Gefühl haben, Du fährst auf einem normalen Fahrrad Deine Lieblingsstrecke? Dann bietet Dir das klassische Ergometer als Standfahrrad mit der aufrechten Sitzposition das authentischste Radfeeling. Der Sitz ist auf einem freistehenden Sattel und Du greifst den unbeweglichen Lenker.
  • Liegeergometer
    Eine andere Bezeichnung für Liegeergometer ist Recumbent-Bike. Das besondere an diesen Modellen ist die außerordentlich schonende Sitzposition. Außerdem befinden sich die Pedale im Vergleich zum herkömmlichen Fahrrad nicht unter dem Sitz, sondern sind deutlich weiter vorne angebracht. Neben dem Sattel mit großer Rückenlehne gibt es Griffe zum Festhalten. Besonders im Reha-Bereich finden Recumbent-Bikes häufig Anwendung. Nach Verletzungen ist die gelenkfreundliche Sitzposition der perfekte Wiedereinstieg ins Training. Aber auch Gesunde profitieren von der rückenentlastenden Körperhaltung.
  • Indoor-Bikes
    Wer größere, sportliche Ambitionen hat, ist mit einem Indoor- oder Speed-Bike gut bedient. Hier wird das Rennradtraining in den eigenen vier Wänden imitiert. Es gibt eine weite Bandbreite mit unterschiedlicher, technischer Ausstattung. Die Widerstandsgrenze nach oben ist hier meist deutlich höher. Zusätzlich ist eine schwere Schwungscheibe verbaut. Die geneigtere Körperhaltung ist darauf ausgerichtet, möglichst viel Kraft in die Pedale zu bringen.
  • Ergometeralternativen zu Fahrrad-Varianten
    Gerne möchtest Du Deine Ausdauer verbessern, jegliche Form von Radfahren ist aber nichts für Dich? Dann halte Dich mit alternativen Ausdauergeräten wie dem Laufband, Crosstrainer oder Rudergerät fit. Die Cardio-Einheiten sind hier meist etwas fordernder, da gleichzeitig sehr viele Muskelgruppen beansprucht werden. In der Regel ist der Platzbedarf für diese Varianten etwas umfangreicher. Eine große Besonderheit des Fahrradergometers ist der weiche Bewegungsablauf welchen andere Cardio-Geräte wie beispielsweise das Laufband Dir so nicht bieten können. Auch das Verletzungsrisiko ist aufgrund des sehr freien Bewegungsablaufs hier etwas höher. Dafür ist der Kalorienverbrauch durch die intensivere Anstrengung beim Laufband meist größer.

Für wen eignet sich das Fitness Training mit dem Ergometer?

Sowohl das Fahrradergometer als auch der Heimtrainer sind für jeden geeignet, der Freude am typischen Fahrrad fahren hat. Egal ob Verbesserung der Grundlagenausdauer und Fitness, Gewichtsreduktion oder individuelle Leistungsziele. Mit den HAMMER Ergometern kannst Du Dein gewünschtes Ausdauerprogramm realisieren. Perfekt eignet sich ein Ergometer auch als Warm-Up und Cool Down. Setzte Dich hierzu einfach 10 Minuten auf Dein Heimfahrrad und Du bist perfekt für jede Form der Anstrengung vorbereitet. Beende Dein erfolgreiches Workout immer mit einem verdienten, aktiven Cool-Down auf dem Ergometer.

Vom Anfänger bis zum Profi

Das Training auf dem Fahrradergometer ist eines der schonendsten Formen des Ausdauersports. Das Körpergewicht ist zu 70 - 80 % auf den Sattel verlagert. Dadurch werden die Gelenke beim Radfahren wesentlich weniger belastet als etwa beim Joggen. Häufig finden Ergometer daher ebenso in der Therapie Anwendung. Perfekt also als sportlicher Wiedereinstieg nach einer Verletzung oder für Anfänger. Die ergonomische Haltung erlaubt zudem auch älteren Menschen eine angenehme Variante, regelmäßig in Bewegung zu bleiben. Hier möchten wir ganz besonders das Liegeergometer Cardio Strider, eine besondere Art des Ergometers, empfehlen. Sportler können bei viel Widerstand Bergintervalle üben oder lockere Fahrten als aktive Regeneration nutzen.

Möchtest Du abnehmen, dann ist ein Fahrrad für zu Hause unverzichtbar. Immer verfügbar erreichst Du in kürzester Zeit einen verbesserten Fettstoffwechsel und hohen Kalorienverbrauch. Durch den Einsatz großer Muskelgruppen und die sitzende Position ist Dein Abnehmtraining entlastend und zielführend zugleich. Ein Ergometer ist somit definitiv zum Abnehmen geeignet.

Frau trainiert auf Ergometer

Welche Vorteile bietet das Training mit dem Ergometer?

Die Vorteile eines Ergometers sind äußerst vielseitig. Allen voran steht die einfache Zugänglichkeit: Unabhängig von Alter, Fitnesslevel oder Trainingsziel ist das Heimfahrrad für jeden leicht zu bedienen. Einfach in die Pedale treten und Du startest direkt in ein erfolgreiches Herz-Kreislauf-Training. Der gelenkschonende Bewegungsablauf in Kombination mit dem hohen Trainingskomfort lässt keine Wünsche offen. Nach Deinem erfolgreichen Training kannst Du den Ergometer dann dank der Transportrollen bequem transportieren und platzsparend aufbewahren.

Diese Muskelgruppen werden trainiert

Durch die Belastung des Unterkörpers beim kräftigen Treten auf dem Ergometer stärkst Du spürbar Deine Beine. Vor allem Oberschenkel-, Po- und Wadenmuskulatur werden während des Fahrradfahrens besonders geformt. Gleichzeitig profitieren Deine Knie von der kontinuierlichen Bewegung und werden durch den Muskelaufbau auch bei alltäglichen Bewegungen belastbarer. Zudem arbeitet Deine Bauch- und Rückenmuskulatur immer stabilisierend mit. Hierdurch wird Deine Core-Spannung verbessert und Rückenschmerzen werden reduziert. Der runde Bewegungsablauf wirkt sich zudem sehr positiv auf die Gesundheit Deiner Gelenke und Knochen aus. Bei Knieproblemen ist regelmäßiges Radfahren daher Balsam für Deinen Körper. Die entlastende Körperhaltung ist zusätzlich ein perfekter Ausgleich zum Alltag für Deine Wirbelsäule.

Herz-Kreislauf-Training & Stoffwechselboost

Mit dem Ergometer steigerst Du in kürzester Zeit Deine Ausdauer und damit vor allem den Herzmuskel. Von intensivem Cardio-Training bis hin zu lockeren Erholungseinheiten für Deinen Kreislauf ist alles möglich. Der Einsatz großer Muskelgruppen gepaart mit der Ausdauerverbesserung stellt die perfekte Kombination für Deinen ultimativen Stoffwechselboost dar. Fördere so Deine Regeneration Durchblutung, Sauerstoffversorgung und bringe Fettpölsterchen zum Schmelzen.

Was ist der optimale Trainingspuls beim Ergometer?

Grundsätzlich hängt Deine Herzfrequenz von vielen Faktoren ab. Wenn vorhanden, lohnt es sich in jedem Fall die Pulsfunktion Deines Ergometers zu nutzen. Parameter wie Trainingszustand, Geschlecht, Alter oder Veranlagung spielen eine Rolle. Pulsgesteuertes Ausdauertraining zeichnet sich durch eine deutlich effektivere Zielerreichung aus. Die Herzfrequenz wird meistens in Prozent Deiner maximal möglichen Herzfrequenz (HFmax) angegeben. Letztere bezeichnet die potenziell höchste Anzahl der Schläge pro Minute. Der Trainingscomputer des Ergometers oder Fitnesszubehör wie Uhren oder Apps errechnen diese maximale Herzfrequenz meist automatisch. Abhängig von Deiner Intention beim Sport kannst Du daraus auf verschiedene Frequenzbereiche mit unterschiedlichen Auswirkungen schließen:

  • Erholung
    Du hast Lust, Dich nach einem anstrengenden Arbeitstag einfach nur locker zu bewegen? Oder sitzt Dir noch das Training vom Vortag in den Beinen und Du sehnst Dich nach aktiver Regeneration? Dann verhilf Deinem Körper mit einer Einheit bei 50 - 60 % Deiner HFmax zu einer schnelleren Erholung.
  • Fettstoffwechsel
    Möchtest Du gezielt Deinen Fettpölsterchen den Kampf ansagen, dann strebe einen Prozentbereich von 60 - 70 % der HFmax an. Hier lernt Dein Körper, bewusst auf die Fettreserven als Energiequelle zurückzugreifen. Die ideale Zone für Sporteinsteiger und Menschen, welche Gewicht verlieren möchten.
  • Moderates Fitnesstraining
    Wer seine Leistung steigern und noch mehr Kalorien verbrennen möchte, ist bei 70 - 80 % der HFmax gut aufgehoben. Durch die höhere Intensität ist das Training auf dem Ergometer anstrengender und erfordert eine gewisse Basisfitness.
  • Intensives Ausdauertraining
    Alles über 80 % der HFmax eignet sich für ambitionierte Hobbysportler. Hier wird Deine Ausdauer nachhaltig gesteigert und die Workouts sind sehr fordernd. Profiathleten trainieren wettkampfspezifisch in Bereichen von über 90 % der HFmax.

Finde Dein perfektes Trainingsgerät

Entscheidest Du Dich für den Kauf eines Heimtrainingsgeräts, dann achte immer auf eine ausgezeichnete Qualität. Nur so wirst Du langfristig zufrieden sein. Es gibt einige Kriterien, welche Du Dir beim Ergometer kaufen genauer anschauen solltest:

  • Aufstellmaße
    Die kompakte Größe macht das Radergometer zum perfekten Ausdauer-Fitnessgerät für die eigenen vier Wände. Gerade in den kalten Wintermonaten kann so die Radsaison bestens im Warmen überbrückt werden. Die kompakten Aufstellmaße der HAMMER Ergometer ermöglichen selbst in kleinsten Wohnzimmern schweißtreibende Workouts.
  • Bewegungsablauf
    Dein Ergometer sollte flüssig und dynamisch laufen. Ein runder Bewegungsablauf garantiert maximale Freude am Training und schont Deine Gelenke. Für Dein perfektes Trainingsgefühl sind vor allem die Schwungpasse, eine ergonomische Sitzposition, passende Pedale und der richtige Widerstand ausschlaggebend.
  • Widerstand
    Fahrradergometer unterscheiden sich stark hinsichtlich ihrer einstellbaren Widerstände. Im Idealfall passt Du den Widerstand wattgesteuert an. Je feiner Du das Schwierigkeitsniveau verändern kannst, desto vielseitiger einsetzbar ist Dein Ergometer. Trainiere gezielt nach vorgegebenen Werten und messe Deine Erfolge. Bei HAMMER hast Du garantiert eine wattgenaue Einstellungsmöglichkeit.
  • Aufbau und Versand
    Um sofort mit Deinem Workout loslegen zu können, solltest Du beim Kauf auf eine zuverlässige Lieferung und einen unkomplizierten Aufbau achten. Wenn Du Dein Ergometer bei HAMMER bestellst, übernehmen wir für Dich die Versandkosten und schenken Dir für jedes Fahrradergometer ab 399 € ein drittes Jahr Garantie dazu. Mit Hilfe der inkludierten Anleitung und den vielen Vormontierungen wird das Aufbauen zum Kinderspiel.
  • Pflege und Wartung
    Damit Du lebenslänglich Freude an Deinem Ergometer hast, solltest Du regelmäßig die Schrauben prüfen und eventuell nachziehen. Auch die Bremseinheit, Riemen und Lager profitieren von einer routinierten Pflege. Am besten wischst Du nach einem erfolgreichen Workout die Schweißreste vom Gerät, um das Material zu schützen.

Worauf sollte man beim Ergometer kaufen achten?

Es gibt einige Kriterien, auf die Du beim Kauf eines Ergometers achten solltest. Hochwertige Produkte erkennst Du unter anderem an einer großen Schwungmasse, der Drehzahlunabhängigkeit und einer hohen maximalen Gewichtsbelastung. Wichtig ist aber vor allem, dass sich Dein neues Heimtrainingsgerät passgenau auf Deine Körpermaße einstellen lässt.

Ergonomie und Sicherheit

Eine ergonomische Sitzposition ist äußerst wichtig. Die Sattelhöhe lässt sich immer verändern. Je nach Modell ist zudem eine horizontale Verschiebung der Sitzfläche und der Pedale möglich. Die Fußschlaufe der Trittflächen sollte stabil und leicht verstellbar sein. Der Pedalabstand darf nicht zu groß sein. Je bequemer der Sattel ist, desto komfortabler werden auch lange Einheiten auf dem Ergometer. Hier gelten Gel-Füllungen als besonders angenehm. Ein tiefer oder sogar barrierefreier Einstieg wie bei dem medizinischen Ergometer MED 3.0 erleichtert Dir das Aufsitzen. Um auch den Oberkörper ins Training miteinzubeziehen sind Multifunktionslenker sinnvoll. Dadurch hast Du die Möglichkeit Deine Handposition immer wieder zu wechseln. Im Idealfall sind Deine Arme leicht gebeugt und Dein Oberkörper ist bei klassischen Ergometern aufrecht. Selbstverständlich müssen alle Komponenten einwandfrei verarbeitet sein, damit ein Höchstmaß an Stabilität und Sicherheit gewährleistet ist.

Bremssystem

Grundsätzlich werden 2 Bremssysteme unterschieden. Beim Magnetsystem bremst ein Dauermagnet das Schwungrad ab. Wird die Wattzahl erhöht, dann bremst der Magnet entsprechend stärker. Stromgetrieben ist hingegen das Induktionssystem. Hier wird mit Hilfe einer elektrischen Spule eine entsprechende Bremswirkung erzielt. Der Veränderung des Schwierigkeitslevel ist dadurch deutlich sanfter und präziser.

Drehzahlunabhängigkeit

Der Begriff Drehzahlunabhängigkeit kommt nur in Verbindung mit einem Ergometer auf, nicht beim Heimtrainer. Hierbei ist die Intensität wie man in die Pedale tritt egal, es wird immer dieselbe Leistung erbracht. Das bedeutet auch, dass beim langsameren Treten automatisch der Widerstand erhöht wird. Bei einer zügigen Beinbewegung wird der Widerstand automatisch verringert. Dadurch bleibt die Leistung (Wattzahl) immer gleich. Die Belastung für das Herz-Kreislaufsystem und die Muskulatur erfolgt somit kontinuierlich.

Schwungmasse und Kugellager

Die Schwungmasse ist entscheidend für die Bewegungsqualität und einen angenehmen Rundlauf. Bei einer großen Schwungscheibe ist das Trainingsgefühl meist besonders flüssig. Die HAMMER Ergometer haben ausschließlich eine Schwungmasse von mindestens 8 kg. Ebenso wichtig für einen harmonischen Ablauf sind hochwertige Kugellager. Lege beim Kauf eines Ergometers also besonders viel Wert auf diese beiden Faktoren, um langfristig Freude am Training zu haben.

Das Eigengewicht und die Gewichtsbelastung

Das Eigengewicht des Ergometers ist ausschlaggebend für eine ausreichende Stabilität auch bei intensiven Workouts. Hinzu kommt die maximale Gewichtsbelastung welche bestimmt, welches Körpergewicht höchstens für das Gerät zulässig ist.

Trainingsprogramme und Funktionen

Achte beim Kauf eines Ergometers auf eine unkomplizierte Bedienung des Trainingscomputers und übersichtliche Darstellung der genannten Werte. Vor allem eine leicht steuerbare Wattfunktion zeichnet das Ergometer als Basismerkmal aus. Für die extra Portion Motivation beim Training sorgen vorprogrammierte Fitnessprofile und Zusatzfunktionen. Außerdem ist beim Kauf eines Ergometers wichtig, dass Dein Modell in jedem Fall einige Grundfunktionen bietet. Die folgenden Parameter solltest Du kinderleicht steuern können und während der Einheit immer vor Augen haben:

  • Zeit
  • Distanz
  • Kalorien
  • Puls
  • Watt
  • Geschwindigkeit

Häufig werden fertige Profile wie Intervalleinheiten, Bergfahrten oder spezielles Fat-Burn-Training angeboten. Bei den Herz-Programmen kannst Du Deine persönliche Pulsobergrenze festlegen, welche Du nicht überschreiten möchtest. Hierfür wird Dein Puls entweder über einen integrierten Ohrclip, Handpulssensoren oder mit Hilfe eines Brustgurt-Sensors gemessen. Der Brustgurt ist die genaueste Messmethode und daher empfehlenswert. Um Deine Leistungssteigerung direkt vor Augen zu haben, wird häufig die Funktion einer Fitnessnote zur Überprüfung Deiner aktuellen Leistungsniveaus angeboten. Für noch mehr Entertainment kannst Du mit Hilfe innovativer Fitness-Apps virtuell gegen andere Sportler antreten. Tauche ein in fremde Welten mit Live-Streckenerlebnis und automatischer Widerstandsanpassung. Getränkehalter garantieren eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr während der Sporteinheit.

Praxistipp: Sinnvollerweise legst Du eine Bodenschutzmatte unter Dein Ergometer. Die Bodenschutzmatte schont Deinen Boden und dient zusätzlich zur Geräuschdämmung.

Ergometer Kaufberater

Nachdem Du erfahren hast, worauf es beim Kauf eines Ergometers ankommt, geben wir Dir nun einige Vorschläge, welches Modell zu Dir passen könnte:

Neueinsteiger ohne Vorerfahrung

Um die Hürde des Sporteinstiegs möglichst gering zu halten, sollte Dein neues Heimfahrrad einfach in der Handhabung sein und ein angenehmes Körpergefühl bieten. Hier eignen sich die Modelle Ergo-Motion BT oder Cardio 5.0 am besten.

Trainieren mit oder nach einer Verletzung

Du möchtest nach langer Verletzungspause wieder vorsichtig Deine Fitness steigern oder bist eingeschränkt in Deinem Bewegungsausmaß? Dann entscheide Dich für eines unserer besonders entlastenden Liegeergometer wie beispielsweise CleverFold RC5 oder Comfort Motion BT. Die V-Kurbel ist dabei ein ideales Trainingszubehör nach Verletzungen, OP's oder bei Gelenksveränderungen und ist flexibel verstellbar mit bis zu 12 Stufen.

Moderne Technik mit Multimedia Entertainment

Wer sich über eine extra Portion Motivation beim Training durch moderne Technik, hochwertigste Verarbeitung, schickes Design und zahlreiche Zusatzfunktionen freut, ist perfekt mit den etwas umfangreicheren Ergometern beraten. Cardio XT6 BT, Cardio Motion BT oder Cardio XT9 BTsind hierfür prädestiniert.

Ergometer selbst testen

Überzeuge Dich selbst von der Qualität unserer HAMMER Ergometer. In unseren HAMMER Stores deutschlandweit sowie in der Schweiz bist Du immer herzlich eingeladen. Teste alle Produkte, egal ob Crosstrainer, Heimtrainer, Ergometer, Rudergeräte oder viele weitere Fitnessgeräte und lasse Dich ausführlich und kompetent beraten. In angenehmer Atmosphäre nimmt sich unser Expertenteam die Zeit für Dich, die Du benötigst.

HAMMER Expertenberatung

Unser Serviceteam besteht aus staatlich geprüften Fitnesstrainern und erfahrenen Produktberatern. Wir von HAMMER leben Fitness und wissen, wovon wir sprechen. Fitness, Training und Ernährung - wir kennen uns aus und nehmen uns gerne Zeit für Dich. Selbstverständlich auch nach dem Kauf Deines Ergometers bzw. Heimtrainers. Wir freuen uns auf Deinen Anruf.

HAMMER Expertentelefon: 0731 974 88-518 (täglich von 9 - 20 Uhr). Wir rufen Dich auch gerne zurück!

FAQ

HAMMER Fitnesswissen Autorin Valentina Bahl

Valentina Bahl
Sporttherapeutin, Personal Trainerin, B. Sc. Ernährungsmanagement und Diätetik, M. Sc. Klinische Sporttherapie und Sportphysiologie

Mehr erfahren