nach oben
HAMMER Stores

Unsere HAMMER Stores finden Sie hier:

Testen Sie alle Geräte ausführlich vor Ort!

Service

HAMMER-Kundenberatung
Gerne beraten wir Sie ausführlich an unserem Expertentelefon. Haben Sie Fragen zu den Produkten oder möchten Sie telefonisch bestellen?

Unsere Fitnesstrainer und Produktberater freuen sich auf Ihren Anruf oder Ihre Email!

Produktberater

Telefon: 0720 303 979 979
Täglich von 9-20 Uhr
auch an Feiertagen!

Email: info@hammer-fitness.at

Service & Ersatzteile

Telefon: +49 731 974 88 62
Mo. - Fr.: 9 - 16 Uhr
 

Email: service@hammer-fitness.at

+ 1 Jahr gratis Garantieverlängerung!*

Warenkorb (0)
0,00€
Europas Grosser Fitnessgeräte-Hersteller

Fachberatung: 0720 303 979 979 (täglich 9 - 20 Uhr)

Kategorien

Low-Fat-Low-Carb Weihnachtsplätzchen

Low-Fat-Low-Carb Weihnachtsplätzchen

Naschen mal anders

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür und damit auch die Angst vor zusätzlichen Pfunden. Alle wollen naschen, keiner will zunehmen. Eine ausweglose Situation? Nein! Es geht auch gesund. Wir bei HAMMER Sport haben die sportliche Variation, also Low-Fat-Low-Carb-Plätzchen zusammengesucht und ausprobiert. Aber ob die auch so gut schmecken wie Zimtsterne, Vanillekipferl und Lebkuchen? Wir haben den Test gemacht!

Was sind eigentlich Low-Fat-Low-Carb Plätzchen?

Die Idee ist nicht brandneu aber sie funktioniert. Der Grundgedanke dabei ist, den Kohlenhydrat- und Fettanteil zu reduzieren ohne dabei an Geschmack zu verlieren. Klingt schwierig, aber mit den richtigen Zutaten ist das ganz einfach.

Low Carb = Low Taste?

Definitiv Nein. Da bei unseren Plätzchen nicht einfach alle leckeren Zutaten gestrichen, sondern nur sinnvoll reduziert, bzw. ausgetauscht werden, kommen die "Fitnessplätzchen" den originalen Weihnachtskeksen geschmacklich auf jeden Fall sehr nahe. Das einzige was wirklich wegfällt, ist das schlechte Gewissen beim Genießen!

Und die Gesunheit?

Selbstgemachte Low-Fat-Low-Carb Produkte kommen der Gesundheit zugute. Wir essen ohne auf etwas Verzichten zu müssen weniger Kalorien als normalerweise, was schließlich zu einer Gewichtsreduktion führen kann. Man fühlt sich fitter und ist leistungsfähiger. Low-Fat-Low-Carb reduziert auch die Insulinausschüttung, da weniger Zucker in die Zubereitung fällt. Insulinschwankungen nach dem Essen sind der Grund für das bekannte 14 Uhr Tief nach dem Mittagessen. Zudem tragen weniger gesättigte Fette zu einem besseren Blutbild bei, welches sich langfristig positiv auf unsere Gesundheit auswirkt.

HAMMER Rezeptecharts

Wir haben sämtliche Fitnessplätzchen durchprobiert und den großen Test gemacht. Folgende Plätzchen haben es laut eigener Jury auf´s Siegertreppchen geschafft - volle Punktzahl in Sachen kalorienarm und mega lecker:

Platz 1: Schlanke Zimt-Sterne

Zimtsterne

Zutaten:

  • 80g Erythrit (erhältlich in Bio-Läden)
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 200g Dinkelmehl
  • 1 EL Backpulver
  • 1 EL Pflaumenmus
  • 2 EL Zimt
  • 50ml Milch
  • für die Glasur: 100g Puderzucker, etwas Wasser, 1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung:

Backpulver und Dinkelmehl sieben, Erythrit und Zimt dazugeben und alles gut miteinander vermengen. Anschließend den Pflaumenmus und ein wenig Milch untermengen und mit einem Knethaken oder von Hand bearbeiten und vermengen, die restliche Milch nach und nach dazugueben. Anschließend den Teig dünn ausrollen und Sterne ausstechen. Die Plätzchen im vorgeheizten Backofen bei 170° 10 – 15 Minuten backen. Für die Glasur einfach den Puderzucker (gesiebt) mit einem Löffel Wasser und dem Zitronensaft vermischen bis eine weiße, streichfähige Masse entstanden ist. Die Glasur auf die ausgekühlten Sterne streichen und aushärten bzw. trocknen lassen. Dann ab in die Keksdose – dort bleiben Sie schön knusprig!

Platz 2: Joghurt-Vanille-Kipferl

Vanillekipferl

Zutaten:

  • 30g Mandeln gemahlen
  • 100g Weizenmehl (ggf. Vollkornmehl verwenden)
  • 100g Mandelmehl
  • 60g Margarine (halbfett, weich)
  • 100g Puderzucker
  • 50g Naturjogurt
  • 1-2 frische Vanilleschoten

Zubereitung:

Das Mehl sieben und zusammen mit den Mandeln, der Margarine, dem Puderzucker und dem Joghurt zu einem glatten Teig verkneten. Anschließend die Vanille-Schoten auskratzen und das Mark in den Teig geben. Den Teig für ca. 60 min kalt stellen. Danach dünne Rollen kneten, davon kleine Stücke abtrennen und diese zu Kipferln formen und für ca. 10 min bei 180° backen. Nach Belieben können die fertigen Kekse anschließend mit Puderzucker bestäubt werden.

Platz 3: Zuckerfreie Schokokekse

Schokokekse

Zutaten:

  • 30g Kakaopulver
  • 30g Margarine (halbfett, weich)
  • 130g Erythrit (erhältlich in Bio-Läden)
  • 2 Eier
  • 50g Mandelmehl (fettreduziert)
  • 40g Mehl
  • 20g Quinoaflocken (erhältlich in Bio-Läden)
  • 1 Teelöffel Backpulver

Zubereitung:

Das Kakaopulver mit etwas heißem Wasser zu einer dickflüssigen Paste vermischen. Butter und Erythrit kurz aufschlagen und die Eier unter ständigem Rühren hinzufügen. Mehle und Backpulver dazugeben und zusammen mit der Kakaopaste gründlich verrühren. Anschließend kleine Häufchen auf ein Backblech setzen - oder aus dem Teig mit den Händen Kugeln formen und diese leicht flachdrücken und etwa 10 bis 15 Minuten bei 175 Grad Ober- und Unterhitze backen.

Platz 4: Müsli Plätzchen

Schokokekse

Zutaten:

  • 300g Müsli, nach Belieben (wir haben ein Mix aus Haferflocken, Dinkelflocken, Sonnenblumenkerne, Cornflakes, Quinoaflocken, Amaranth und Leinsamen verwendet)
  • 2 Eier
  • 70g Erythrit (erhältlich in Bio-Läden)
  • 1 EL Honig
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Vanilleschote (oder 1 TL Vanille-Pulver)
  • 1 Prise Zimt

Zubereitung:

Das Müsli in eine beschichtete Pfanne geben und ohne Zugabe von Fett so lange rösten, bis das Müsli leichte Röstfarbe annimmt bzw. es leicht zu duften anfängt. Nun den Honig hinzufügen und das Müsli schnell umrühren, bis der Honig flüssig wird und sich mit dem Müsli verbindet. Die Pfanne sofort vom Herd nehmen und das Müsli gute 5 Minuten stehen lassen. In einer Rührschüssel die Eier mit dem Zucker und einer Prise Salz ca. 5 Minuten schaumig rühren. Das Müsli mit der Eiermasse sorgfältig verrühren und mit dem Mark einer halben Vanilleschote oder dem Vanillepulver und etwas Zimt verfeinern. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit einem Teelöffel kleine Häufchen vom Müsli abstechen und darauf verteilen. Zwischen den einzelnen Müslihäufchen sollte genügend Platz sein, da diese beim Backen noch etwas auseinander laufen. Müsliplätzchen im vorgeheizten Backofen bei 175° Ober/Unterhitze gut 10 Minuten hellbraun backen und anschließend auf dem Backblech auskühlen lassen.

Bildquelle © Fotolia: ©S.H.exclusiv - stock.adobe.com

Trusted Shop Kundenbewertungen für hammer.de 4.79/5.00 bei insgesamt 226 Trusted Shops Kundenbewertungen